Kutsche fahren mit Lamas und Alpakas. Geht das?

Ja, es geht, wenn sie den richtigen Charakter dafür haben!

Leonardo und Maputo haben ihn, und ich arbeite daran, mit ihnen einmal flott durch die Landschaft zockeln zu können! Zu meinem Geburtstag 2013 habe ich einen Saccocart geschenkt bekommen, der nun schon oft ausprobiert worden ist.

Hier die Fotos:

Leonardo - Januar 2014
Noch mit dem Geschirr, das zwischen den Beinen hindurchführt.

Leonardo - Januar 2014

 

Beide Tiere sind hier zum ersten Mal im Sacco eingespannt.

Zum Kutschefahren bracuht man ein besonders cooles NWK, das sich nicht aufregt, wenn etwas "hinter ihm her ist" - und natürlich jede Menge Selbsbewusstsein und Vertrauen.

Leonardo kann seit Spätsommer 2014 auch ungeführt gefahren werden. Er versteht "vorwärts", "halt", "rechts", "links" und ist mit kleinen Gesten zu lenken.

 

Maputo - August 2014
mit dem neuen, eigens auf Maß angefertigten Geschirr.
 

Maputo - August 2014

Ich arbeite schon länger an diesem Traum:

Vorübungen mit Leonardo - Sommer 2013

Ich hatte noch keinen Sacco, und das Anspannen an den Bollerwagen war von der Übersetzung her ungünstig.

Vorübungen mit Leonardo - Sommer 2013

Leonardo mit Konrad im Sacco - Okt. 2014
Die Leine dient der Sicherung des Tieres bei den Kindern.

Unterwegs mit dem Sacco - Okt. 2014
Leonardo zieht den Wagen mühelos eine Steigung von 10% hinauf - mit einem Erwachsenen.

Maputo zieht auf der Alpakashow in Hamm 2015 den Sacco für Besucherkinder (und Erwachsene). Hier präsentieren wir im Ring Mode aus Alpakawolle.

Maputo beim Fahrtraining im Dezember 2015. Er ist nun über zwei Jahre alt und kann in kleinen Schritten belastet werden.

Maputo im Dez. 2015 auf der Straße - Autos lassen ihn völlig kalt.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!